Fototouren im Kaiserstuhl

(aktuelle Terminankündigung: s. Seite "Foto-Termine 2020")

Für die Schönheit und Vielfalt seiner Landschaft und seiner Naturschätze ist der Kaiserstuhl weithin bekannt. Entsprechend groß ist auch die Fülle von interessanten Fotomotiven, die sich aufmerksamen Besuchern bieten.




Im Rahmen eines rund dreistündigen Fotospaziergangs wollen wir den Abend im Kaiserstuhl genießen und unsere Eindrücke mit der Digitalkamera festhalten. Der Weg führt zu schönen Aussichten und Motiven, an denen in Ruhe fotografiert werden kann. Neben der wunderschönen Landschaft widmen wir uns auch Tieren und Pflanzen, die wir vom Weg aus erspähen. Hinweise zu Aufnahmetechniken und Bildgestaltung werden an Ort und Stelle gegeben.



Von den Teilnehmern mitzubringen sind die eigene Kamera (vom Smartphone bis zur Spiegelreflex) plus möglichst Stativ und Taschenlampe – vor allem aber Neugier und Spaß am Entdecken und Ausprobieren. Weiteres Zubehör kann bei Bedarf vom Exkursionsleiter ausgeliehen werden. Die maximale Gruppengröße beträgt i.d.R. 10 Personen. Vorherige Anmeldung beim Naturzentrum Kaiserstuhl in Ihringen (Tel. 07668/710880) ist daher notwendig. Bei der Anmeldung wird auch der genaue Treffpunkt bekannt gegeben.



Der Spaziergang hat eine Länge von maximal fünf Kilometern in langsamem Tempo, die Strecke ist jedoch nicht barrierefrei. Das Angebot richtet sich an Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren, wobei besondere Vorkenntnisse in der Fotografie nicht erforderlich sind. Die Teilnahmegebühr wird vorab entrichtet.
 

Im Herbst wird es weitere Spaziergänge geben. Neuigkeiten werden stets auf der Seite "Foto-Termine 2020" eingetragen.

Angeleitet werden die Foto-Spaziergänge von Sebastian Schröder-Esch, freiberuflich tätiger Geograf und seit Jahren passionierter Natur- und Landschaftsfotograf (www.schroeder-esch.de).





 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ankündigung: Foto-Spaziergänge im Oktober

Ankündigung: Foto-Spaziergang am Belchen am 26. Juli 2020

Ankündigung: Foto-Workshop rund um den herbstlichen Feldberg