Ankündigung: Foto-Reise ins Aletsch-Gebiet

In diesem Jahr biete ich erstmals eine mehrtägige Reise mit einem Workshop zur Natur- und Landschaftsfotografie an. Sie wird vom 3. bis 6. Oktober 2019 stattfinden und ins phänomenale Aletschgebiet in der Schweiz führen, genauer gesagt: auf die Riederalp im Oberwallis. Ich bin in den letzten Jahren mehrfach dort gewesen (im Sommer und Herbst) und fand es jedesmal atemberaubend schön mit einer Fülle an verschiedensten Fotomotiven. Ein paar eigene Fotos habe ich auch mitgebracht...

Abendstimmung auf der Riederfurka im Aletschgebiet im Oktober 2018

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich primär an Foto-Interessierte, die sich technisch und bildgestalterisch weiterentwickeln wollen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber natürlich kein Hindernis. Es sollte jedoch eine Kamera vorhanden sein, bei der sich zentrale Einstellungen wie Blende, Verschlusszeit, Fokus etc. manuell einstellen lassen. Dazu möglichst schon ein eigenes Stativ und gerne auch verschiedene Filter (letztere aber kein Muss).  

Ganz wichtig: ein stabiles Stativ

Ablauf: Die Anreise findet statt am Donnerstag, den 3. Oktober (Feiertag). Abends gibt es eine Einführung ins Thema, also die Landschaftsfotografie und natürlich das Aletsch-Gebiet. Tag 2 und Tag 3 sollen komplett fürs Fotografieren vor Ort genutzt werden (Praxis im Gelände!), natürlich insbesondere morgens und abends. Der vierte und letzte Tag (Sonntag, 6. Oktober) kann noch bis etwa mittags genutzt werden (u.a. für eine gemeinsame Bildbesprechung von ausgewählten Fotos aller Teilnehmer/innen), bevor dann die Rückreise ansteht. Aber das Programm ist im Detail auch verhandelbar bzw. richtet sich nach den Wettergegebenheiten.

Von vielen Stellen aus hat man einen phänomenalen Blick auf den längsten Gletscher der Alpen, den Aletsch.

Unterkunft & Verpflegung: Auf der autofreien Riederalp gibt es ein einfaches Hotel, wo die Halbpension nach meiner derzeitigen Information 95 Franken pro Person und Nacht im Doppelzimmer kostet (aktuell ca. 83 Euro). Wir würden dort als kleine Gruppe drei Nächte verbringen und die kurzen (Fuß-)Wege zu tollen Foto-Plätzen mit ganz unterschiedlichen Motiven ausnutzen. Die Unterkunft ist von den Teilnehmer/innen selber zu buchen. Transportkosten fallen vor Ort allenfalls an, falls wir mal eine Bergbahn benutzen, ansonsten lässt sich alles zu Fuß erreichen.

Der fußläufig erreichbare Aletschwald bietet mit seinen knorrigen Arven eine Fülle von Foto-Motiven.

Detailaufnahme aus dem Aletschwald - es lebe die Offenblende!

Kosten und Leistungsumfang: Als Gebühr für die eigentliche Kursteilnahme setze ich für Vollzahler folgende Beträge an: bei 8 Teilnehmenden 240 Euro p.P., bei 6 TN 320 Euro p.P., jeweils incl. MwSt. Dieser Betrag beinhaltet die Organisation des Aufenthalts, Begleitung und Betreuung während unserer mehrstündigen Workshops im Gelände (so wie bei den Foto-Spaziergängen), theoretische Arbeitseinheiten im Hotel (u.a. zu Bildkomposition und Nachbearbeitung mit Adobe Lightroom), Bildbesprechung in der Gruppe und auch diverses Leihequipment zur Natur- und Landschaftsfotografie (Stative, Filter, Reflektoren, Objektive mit Canon-Anschluss etc.). Die Fahrt zur Riederalp müsste selber organisiert werden, wobei ich aber gerne behilflich sein kann. Ich denke, die weiteren Kosten werden maximal 500 Euro betragen (im Doppelzimmer).

Auch der Naturfotografie lässt sich im Aletschgebiet sehr lohnend nachgehen. Hier ein hübscher Zitronenzeisig, aufgenommen vom Hotelbalkon...

...und hier eine Gämse nahe der Riederfurka - einfach so mit Teleobjektiv vom Weg aus fotografiert.

Ich freue mich über Anmeldungen und bin im Falle weiterer Fragen jederzeit gerne ansprechbar (mail -at- schroeder-esch.de oder Tel. 0163/8520825).

Ein Anblick, an dem zumindest ich mich nicht sattsehen kann: das Matterhorn

Weitere Reisen dieser Art sind für 2020 in Planung. Auch hierzu können sich Interessent*innen gerne jederzeit bei mir melden und weitere Infos anfordern.

28. Juli 2019, Sebastian Schröder-Esch (www.schroeder-esch.de)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neue Termine 2019!

Fotografieren im Garten Eden

Foto-Workshop Feldberg, 24.2.2019: Teilnehmerfotos (I)