Posts

Es werden Posts vom Juli, 2019 angezeigt.

Ankündigung: Foto-Reise ins Aletsch-Gebiet

Bild
In diesem Jahr biete ich erstmals eine mehrtägige Reise mit einem Workshop zur Natur- und Landschaftsfotografie an. Sie wird vom 3. bis 6. Oktober 2019 stattfinden und ins phänomenale Aletschgebiet in der Schweiz führen, genauer gesagt: auf die Riederalp im Oberwallis. Ich bin in den letzten Jahren mehrfach dort gewesen (im Sommer und Herbst) und fand es jedesmal atemberaubend schön mit einer Fülle an verschiedensten Fotomotiven. Ein paar eigene Fotos habe ich auch mitgebracht...


Zielgruppe: Der Workshop richtet sich primär an Foto-Interessierte, die sich technisch und bildgestalterisch weiterentwickeln wollen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber natürlich kein Hindernis. Es sollte jedoch eine Kamera vorhanden sein, bei der sich zentrale Einstellungen wie Blende, Verschlusszeit, Fokus etc. manuell einstellen lassen. Dazu möglichst schon ein eigenes Stativ und gerne auch verschiedene Filter (letztere aber kein Muss).  


Ablauf: Die Anreise findet statt am Donnerstag, den…

Ankündigung: Foto-Workshop rund um den herbstlichen Feldberg

Bild
Am Wochenende des 19. und 20. Oktober 2019 werde ich für das Haus der Natur am Feldberg einen zweitägigen Workshop der Landschaftsfotografie für Einsteiger/innen und Fortgeschrittene organisieren. Auf den Erfahrungen der beiden bisherigen ganztägigen Kurse am Feldberg aufbauend (Impressionen davon hier), ist die Veranstaltung diesmal auf zwei separate Teile angelegt, um verschiedenen Niveaus gerecht zu werden.


Am Samstag (19.10., 15-21 Uhr) wird nachmittags und abends eine Einführung auf Einsteiger-Level angeboten, die im und rund um das Haus der Natur am Seebuck stattfindet. Die Gruppe wird maximal sechs Personen umfassen, damit ein gutes Betreuungsverhältnis gewährleistet ist. Wir werden uns grundsätzlich mit den zentralen Aspekten des Fotografierens wie der Kameratechnik (z.B. manuelle Blendeneinstellung, manuelles Fokussieren, Einsatz von Stativ etc.) und ihren Möglichkeiten für die Bildgestaltung (z.B. Steuerung der Schärfentiefe über Blende und Brennweite) befassen. Der erste…

Ankündigung: letzte Foto-Spaziergänge für 2019!

Bild
Am kommenden Wochenende werde ich noch einmal zwei abendliche Foto-Spaziergänge anbieten, dann ist Schluss für 2019. Am Freitag (26. Juli, ab 19.30 Uhr) geht es ein letztes Mal an den Feldberg, am Samstag (27. Juli, ab 19.00 Uhr) für eine Premiere an den Belchen.


Für beide Touren sind noch nicht alle zehn Plätze vergeben. Die Teilnahme an den gut dreistündigen Spaziergängen kostet für Vollzahler 24 Euro, ermäßigt 21 Euro, Jugendliche 18 Euro. Anfragen oder auch verbindliche Anmeldungen nehme gerne ich entgegen (mail -at- schroeder-esch.de) und leite sie dann an das Naturschutzzentrum Südschwarzwald (Feldberg) bzw. das Biosphärengebiet Schwarzwald (Schönau/Belchen) weiter.

Impressionen von früheren Feldberg-Spaziergängen sind hier zu finden (Label "Feldberg"). Allgemeine Informationen zum Format des Foto-Spaziergangs habe ich hier aufgeschrieben.

Im Herbst dieses Jahres biete ich noch zwei fotografische Unternehmungen zu Natur und Landschaft in kleiner Gruppe an:
3.-6. Oktober…

Feldberg-Tour 28. Juni 2019: Teilnehmer-Fotos, Teil I

Bild
Das Warten hat sich gelohnt, mein Hoffen wurde erhört: Ich habe soeben Fotos eines Teilnehmers zugesandt bekommen, der am 28. Juni auf der sommerabendlichen Tour am Feldberg dabei war. Und so kann ich nun dank Patrick Herbert und seinen beeindruckenden Aufnahmen die klaffende Lücke schließen, die ich in meinem ersten, eigenen Bericht mit meinem spärlichen Bildmaterial offen lassen musste...

Hier kommen sie auch schon:


So schön kann Gegenlicht sein! Und auch vor Sonnenflecken im Objektiv muss man keinesfalls Angst haben, wie beide Aufnahmen (oben und unten) zeigen. Was mir ebenfalls auffällt (und ge-fällt): Ich bin nicht der Einzige, der ein Faible für Offenblende und geringe Schärfentiefe hat :-)


Gerade bei Fotos von Pflanzen finde ich Gegenlicht sehr reizvoll, weil die Konturen, Farben und auch Strukturen der einzelnen Pflanzenteile mitunter ganz anders zum Ausdruck kommen. Das Gegenlicht betont ja nicht nur die Umrisse, sondern kann auch durch Blätter hindurchscheinen - beides gut z…

Fotografieren im Garten Eden

Bild
Dieser Blog dient ja in erster Linie dazu, die Foto-Spaziergänge zu dokumentieren. Aber hin und wieder mogelt sich auch ein Workshop dazwischen - so auch heute. Das heißt, stattgefunden hat der Kurs bereits vorgestern (genauer gesagt: am 10. Juli), aber das ist ja eigentlich gar nicht so wichtig.

Nachdem ich einen Kurs für den Verein Kräuterdorf Oberried im vergangenen Jahr hatte absagen müssen, war ich gefragt worden, ob ich denn auch für einen kleinen Kreis einen individuellen Workshop zum Thema Pflanzenfotografie anbieten könne. Na, und ob ich kann! Wir einigten uns schnell auf einen Termin und auch den Ort. Und so kam es, dass ich mich an einem sonnigen Sommerabend in der wunderbaren Kartause in Freiburg-Littenweiler einfinden durfte, um mich drei Stunden lang mit vier sympathischen und hochmotivierten Kräuterdamen (allesamt Mitglieder im hervorragenden Verein Kräuter-Regio) über das Fotografieren von Pflanzen und Gärten auszutauschen.


Zunächst mal der Blick in den Garten. Links i…

Kaiserstuhl-Tour 29. Juni 2019: Teilnehmer-Fotos, Teil III

Bild
Der Foto-Spaziergang im Kaiserstuhl am 29. Juni mausert sich so allmählich zum bestdokumentierten Event aller Zeiten! Nach den Aufnahmen von Horst Maier und von Ralf Jakob habe ich nämlich jetzt die Ehre, zwei weitere Bilder aus der "Ausbeute" von Stephan Graf hier zu veröffentlichen.

Den Anfang macht ein klassisches Landschaftsbild. Es zeigt den wunderbaren Blick vom Vogelsang (Aufstieg zum Haselschacher Buck) durch den inneren Kaiserstuhl hindurch bis zu den Vogesen, das Ganze überwölbt vom Abendhimmel kurz nach Sonnenuntergang.


Verglichen mit der Aufnahme von Horst Maier aus ähnlicher Perspektive erscheint dieses Photo spontan viel heller und freundlicher, und die Landschaftselemente sind auch deutlicher erkennbar - womit keine Wertung verbunden ist! Wie hat der Fotograf das gemacht? Der Hell-Dunkel-Kontrast zwischen Himmel und schattigem Vordergrund war doch derselbe? Tja, HDR macht's möglich. Das Kürzel steht für "High Dynamic Range" und bezeichnet die …

Kaiserstuhl-Tour 29. Juni 2019: Teilnehmer-Fotos, Teil II

Bild
Schöne Bilder eines schönen Abends! Ich freue mich sehr über Aufnahmen, die mir von den Teilnehmer*innen des Foto-Spaziergangs im Kaiserstuhl am 29. Juni zugeschickt worden sind (und hoffentlich auch noch werden). So auch im Falle von Ralf Jakob, der mir zwei seiner Bilder hat zukommen lassen. Gerne veröffentliche ich sie hier und bin so frei, sie bei der Gelegenheit auch noch kurz zu kommentieren.


Das erste Bild finde ich direkt sehr ansprechend, weil es mit geringer Schärfentiefe arbeitet und den Vordergrund mit seinen Gräsern und (natürlich ganz wichtig) der Blüte mit dem Schachbrettfalter drauf deutlich vom unscharfen Hintergrund absetzt und somit freistellt. Der angestrahlte Baum am rechten Bildrand und der schattige Bergrücken im Hintergrund sind aber noch immer gut als solche erkennbar, wodurch auch unmittelbar eine räumliche Einordnung möglich ist.

Gegenlicht ist immer spannend, und so auch hier! Die Konturen der angeleuchteten Halme besonders in der linken Bildhälfte werden s…

Kaiserstuhl-Tour 29. Juni 2019: Teilnehmer-Fotos, Teil I

Bild
Man glaubt es kaum: Im kürzlich veröffentlichten Artikel über den Foto-Spaziergang im Kaiserstuhl Ende Juni habe ich zwar ein paar Bilder von mir eingebaut, aber es ist darunter kein einziges von der wunderbaren Landschaft, die wir an jenem Abend genießen durften! Umso mehr freut es mich, wenn ich im Nachgang zu einer solchen Tour Aufnahmen von Teilnehmer*innen zugeschickt bekomme, die diese Lücke (und andere) füllen.

Mein Dank geht daher an den Teilnehmer Horst Maier, der mich (und uns alle) mit folgendem schönen Foto beglückt:


Die Aufnahme fängt für mein Empfinden wunderschön den Blick auf die Landschaft des inneren Kaiserstuhls und der dahinter liegenden Vogesen ein, wie er sich uns vom Aufstieg vom Vogelsangpass in Richtung Haselschacher Buck präsentiert hat.

Interessant finde ich die Wirkung des recht dunkel gehaltenen Vordergrunds: Das Auge erkennt zwar noch ganz viele wesentliche Landschaftselemente wie Weinbergsterassen oder sogar einzelne Bäume. Aber durch die Schatten und di…

Mediterranes Deutschland (29. Juni 2019)

Bild
Natürlich ist es einem etwas mulmig, wenn in Deutschland Ende Juni Temperaturen erreicht werden, die nur noch knapp unter 40°C liegen... Und an einem solchen Tag fragt man sich auch, ob es so eine gute Idee ist, zum Fotografieren an den Kaiserstuhl zu fahren, den bekanntermaßen wärmsten Ort Deutschlands. Aber dann nähert sich der Abend, die Temperatur sinkt Grad um Grad, die Sonne ebenfalls... - und die Vorfreude steigt auf den schon seit Monaten verabredeten Foto-Spaziergang. Und wenn man dann zum Treffpunkt auf dem Vogelsangpass kommt, und es erwarten einen gleich sieben erwartungsvolle Foto-Enthusiast*innen mit ihren Kameraausrüstungen - dann weiß man, dass doch alles nach Plan läuft, und man freut sich einfach nur noch auf den bevorstehenden Abend, der mediterraner gar nicht sein könnte (nur eben ohne Meer).

So geschehen am Samstag der vergangenen Woche. Es folgt nun ein kurzer Bericht dieses prächtigen Abends mit seiner wunderbaren Sommerstimmung, den Blumen und Insekten, zirpend…

Der schönste Sommerabend (28. Juni 2019)

Bild
Nachdem der Mai-Spaziergang am Feldberg wegen schlechten Wetters hatte ausfallen müssen, habe ich mich angesichts der Wettervorhersage für Ende Juni sehr gefreut: stabiles Hochsommerwetter ohne jede Gewitterneigung. So wünscht man sich das! (und nimmt notfalls auch eine wolkenlosen, "langweiligen" Abendhimmel in Kauf). Und die Pointe des Abends gleich vorweg: Meine eigene Empfehlung in der Vorab-Infomail missachtend, bin ich in kurzen Hosen und Sandalen auf den Berg marschiert und habe prompt gefröstelt, sobald die Sonne weg war. Und das bei tagsüber >30 Grad auf dem Berg...

Es war also wie gesagt ein wunderbarer Freitagabend, als sich ein sympathisches Trüppchen Foto-Interessierter um kurz vor acht vor dem Haus der Natur zum ausgebuchten Spaziergang versammelte und schon erwartungsvoll mit den Hufen scharrte. Nach einer kurzen Einführung haben wir die Beine in die Hand genommen und sind über die Panoramastraße hoch über dem Wiesental in Richtung Gipfel gestrebt.

Ein erst…