Posts

Es werden Posts vom März, 2018 angezeigt.

Feldberg-Tour 8. März: Teilnehmerfotos, Teil VII

Bild
Aller guten Dinge sind, äh..., sieben! (Glückszahl!) Die Teillnehmerinnen und Teilnehmer des Foto-Spaziergangs am 8. März waren wirklich ausgesprochen produktiv - und zwar nicht nur hinsichtlich des Fotografierens vor Ort (dafür waren wir ja schließlich alle auf den Feldberg gekommen), sondern auch in dem Sinne, dass ich im Nachgang erfreulich viele Aufnahmen mit der Bitte um Veröffentlichung zugeschickt bekommen habe. Und dieser Bitte komme ich gerne nach - auch wenn es manchmal etwas länger dauert...

Iskender Ersoy vom Fotoclub Nagold (man beachte die weite Anreise!) hat mir wie schon sein Kompagnon Gottfried Kalmbach (siehe meinen Blog-Post dazu) eine Auswahl seiner Fotos zugeschickt, die ich nun als 7. Folge der Teilnehmerfotos in diesen Blog einstelle. Und auch bei diesen Aufnahmen kann ich nur sagen: Es ist eine Freude, sie zu betrachten! Die Dramatik kommt natürlich nicht zu kurz, aber das war an jenem Abend vor zwei Wochen einfach unausweichlich - und wunderschön.




Beim folgen…

Feldberg-Tour 8. März: Teilnehmerfotos, Teil VI

Bild
Schon vor einigen Tagen habe ich von Joachim Krauß aus Rottweil weitere Fotos zugesandt bekommen, die er im Rahmen des Feldberg-Spaziergangs am 8. März "geschossen" hat. Sehr gerne (wenn auch leider etwas spät) veröffentliche ich auch diese Aufnahmen hier auf dem Blog.






Was mir an diesen Aufnahmen ganz besonders auf- und auch gefällt, ist die unterschiedliche Wirkung der verschiedenen Schärfeeinstellungen. Eine Aufnahme mit großer Schärfentiefe (durch eine geschlossene Blende hervorgerufen) wirkt eher ruhig und ausgewogen, und das Auge des Betrachters oder der Betrachterin kann in Ruhe durch den Bildausschnitt wandern.

Ganz anders demgegenüber der Effekt einer weit geöffneten Blende, wie im Falle des mittleren Fotos. Durch die Platzierung der (selektiven) Schärfe auf die klitzekleine Fichte im Bildvordergrund wird eine beeindruckende Spannung erzeugt, die durchaus auch Emotionen weckt. Sieht sie nicht verloren und geradezu bemitleidenswert aus, wie sie da allein auf weiter Fl…

Die Badische Zeitung berichtet!

Ein kleiner Nachtrag zu meinem Post vom 9. März: Inzwischen hat die Badische Zeitung den Artikel ihrer Redakteurin Kathrin Blum über den Foto-Spaziergang von letzter Woche veröffentlicht. Das freut mich sehr, zumal der Erfahrungsbericht ausgesprochen positiv ausgefallen ist :-) Hier der Link zum Artikel in der Online-Ausgabe vom 13.3.: http://www.badische-zeitung.de/feldberg/mit-sonnenuntergang-und-alpensicht

Zuvor war schon eine Galerie mit schönen Fotos von Kathrin Blum erschienen, erreichbar unter diesem Link: http://www.badische-zeitung.de/fotos-fotospaziergang-am-feldberg

Da freut man sich als Veranstalter und bedankt sich artig bei der Verfasserin!

15. März 2018, Sebastian Schröder-Esch, www.schroeder-esch.de

Feldberg-Tour 8. März: Teilnehmerfotos, Teil V

Bild
Gestern und heute prasseln die Teilnehmer-Fotos nur so auf mich nieder, das ist sehr erfreulich! Soeben schickt mir Gottfried Kalmbach aus Nagold ein "Best of" seiner Ausbeute der Exkursion vom Donnerstag, bestehend aus drei beeindruckenden Aufnahmen. Herzlichen Dank!


Das Gipfelplateau des Herzogenhorns im fahlen Licht der Wintersonne vor der Kulisse der Schweizer Alpen - kann man sich hieran jemals sattsehen?


Schön zu sehen ist die ganz unterschiedliche Wirkung des Bildes in Abhängigkeit von der eingesetzten Brennweite des Objektivs. So ist die oberste Aufnahme mit der langen Brennweite eines Teleobjektivs aufgenommen worden, wodurch sich die Perspektive verkürzt und die Bildebenen auf interessante Weise "zusammengestaucht" wirken. Beim mittleren Foto hingegen kam die geringe Brennweite eines Weitwinkelobjektivs zum Einsatz, wodurch der Bildausschnitt ungleich größer ist und das Gefühl von Weite vermittelt wird.


11. März 2018, Sebastian Schröder-Esch, www.…

Feldberg-Exkursionen im Frühling und Sommer

Bild
Bei den Foto-Spaziergängen, die vom Haus der Natur aus ins Naturschutzgebiet Feldberg führen, handelt es sich um ein neues Angebot, das erst seit Anfang 2018 Bestandteil des Jahresprogramms ist. Weil ich erst einmal testen wollte, wie die Exkursionen überhaupt angenommen werden, hatte ich mit dem Naturschutzzentrum Südschwarzwald zunächst bloß einige wenige Termine in den ersten Monaten des Jahres vereinbart. Diese Testphase liegt nun hinter uns, und das Zwischenfazit fällt sehr positiv aus: Die ersten vier Termine im Winter sind auf sehr gute Resonanz gestoßen und haben nicht zuletzt auch mir selber sehr viel Spaß gemacht!

Vor diesem Hintergrund habe ich jetzt beschlossen, weitere Termine für die Frühlings- und Sommermonate festzulegen:
Donnerstag, 19. April, 18.30-21.30 UhrDonnerstag, 17. Mai, 19.00-22.00 UhrDonnerstag, 21. Juni, 19.30-22.30 UhrDienstag, 24. Juli, 19.30-22.30 UhrFreitag, 3. August, 19.00-22.00 Uhr Start- und Endpunkt ist jeweils wieder das Haus der Natur zu Füßen des…

Feldberg-Tour 8. März: Teilnehmerfotos, Teil IV

Bild
Beim ereignisreichen Feldberger Foto-Spaziergang am 8. März musste ich zum Glück die Organisation nicht ganz alleine stemmen, sondern bekam Unterstützung durch meine Kollegin Christine Peter aus dem Haus der Natur. Dafür erst einmal vielen Dank - und natürlich dafür, dass sie mit wachem fotografischem Blick die Exkursion begleitet und dokumentiert hat.






Dieses letzte Foto gefällt mir persönlich phänomenal gut. Und es zeigt, wie lohnend es sein kann, beim Sonnenuntergang - und sei er auch noch so spektakulär - mal den Blick vom gelben Ball wegzunehmen und die Kamera in andere Richtungen zu schwenken...

11. März 2018, Sebastian Schröder-Esch, www.schroeder-esch.de

Feldberg-Tour 8. März: Teilnehmerfotos, Teil III

Bild
Der Foto-Spaziergang am Feldberg am 8. März war durch (mindestens) zwei Besonderheiten gekennzeichnet: zum einen natürlich durch die phänomenalen Bedingungen mit Alpenpanorama, güldener Abendsonne, und mit einem Himmel, der abwechslungsreicher und spannender nicht sein kann. Zum anderen aber auch durch die Teilnahme einer "rasenden Reporterin", nämlich Kathrin Blum von der Badischen Zeitung.

Auch Frau Blum war so freundlich, mir im Nachgang zur Exkursion Bildmaterial zukommen zu lassen. Es ist mir natürlich ein großes Vergnügen, auch diese eindrucksvollen Fotos hier einzustellen und zu veröffentlichen.


Auch hier wieder sehr schön (zumindest für mich als Organisator), wie die Stimmung während unserer Exkursion und die konzentrierte Beschäftigung der Teilnehmer/innen mit ihren jeweiligen Motiven zum Ausdruck kommt. Vielen Dank für diese wunderbaren Momentaufnahmen!









Dass wir an jenem kühlen Märzabend nicht die einzigen waren, die am Feldberg "gearbeitet" haben, beweis…

Feldberg-Tour 8. März: Teilnehmerfotos, Teil II

Bild
Auch Johannes Ruf aus Freiburg war so freundlich, mir eine Auswahl von fünf Fotos zuzuschicken, die er im Rahmen des Foto-Spaziergangs am 8. März gemacht hat. An dem Alpenpanorama und dem äußerst abwechslungsreichen Wolkenhimmel kann man sich einfach nicht sattsehen...

Auffallend und nach meiner Meinung auch sehr gelungen ist der Wechsel in den Schwarz-Weiß-Modus, durch den sich gleich eine ganz andere, interessante Wirkung der Aufnahme ergibt. Und dass die menschengemachte Struktur des Feldbergturms inmitten von soviel Natur auch ihren Reiz hat, sieht man an den Fotos eindeutig!







11. März 2018, Sebastian Schröder-Esch, www.schroeder-esch.de

Feldberg-Tour 8. März: Teilnehmerfotos, Teil I

Bild
Seit dem Donnerstagabend ist mir schon ein ganzer Schwung Fotos von den Teilnehmer/innen zugeschickt worden. Vielen Dank dafür! Es ist sehr interessant zu sehen, welch verschiedene Motive gesehen und in Szene gesetzt worden sind. Und ich freue mich natürlich auch darüber, dass so ganz nebenbei auch die Exkursion an sich dokumentiert wird und sich aus den zusammen getragenen Bilder so eine Art "Making of" ergibt.

Das bisher eingegangene Bildmaterial veröffentliche ich hier auf dem Blog sehr gerne, und am besten wohl mit einem jeweils eigenen Eintrag. Den Anfang macht Susanne Graf aus Bad Säckingen, die - trotz Wind und Kälte auf dem zugigen Seebuck - sehr schöne und stimmungsvolle Aufnahmen gemacht hat. Vielen Dank fürs Zusenden!













11. März 2018, Sebastian Schröder-Esch, www.schroeder-esch.de

Das Glück der Tüchtigen (8. März)

Bild
Der alternative Titel des Blogeintrags lautet: "Kitschfaktor 10". Der gestrige Foto-Spaziergang am Feldberg hat den acht Teilnehmer*innen nämlich sagenhaft schöne Motive und Stimmungen geboten - ein Angebot, das reichlich genutzt wurde!


Vom Haus der Natur aus ging es um halb fünf mit Schneeschuhen an den Füßen schnurstracks über den Südhang des Seebucks hinauf zum Feldbergturm. Die Vorfreude war schon unterwegs sehr groß, denn man konnte bereits erahnen, wie gut die Alpenfernsicht war. Dieses Panorama, gepaart mit einem fantastisch abwechslungsreichen Wolkenhimmel und teilweise mit feinem Schnee überzogenen Fichten, ergab eine Fülle von Motiven.


Wie zu erwarten war, wurde die Lichtstimmung immer interessanter, je tiefer sich die Abendsonne zum Horizont hin senkte - am Feldberg wird dieser durch die Vogesen im Westen gebildet, die ebenfalls klar zu sehen waren. Mit allgemein abnehmender Lichtmenge konnten auch die zahlreich mitgebrachten Stative ihr volles Potenzial ausspiele…